• Axel Wernicke-Lodenkämper

Was kommt im Post-Corona-Marketing auf Sie zu? Ganz einfach: Digital Peace of Mind!

„Digital is the New Normal“ – Corona hat hier seit Anfang 2020 wie ein Katalysator gewirkt. Selbst für Unternehmen, die das Thema bereits vor 2020 auf der Agenda hatten, ist der strategische Umgang mit der Digitalisierung nur noch wichtiger geworden. Die damit verbundenen Effekte wurden durch die Pandemie nicht ausgelöst, sondern beschleunigt:

Fluktuatives Käuferverhalten, Umsatzverschiebungen und die Hybridisierung der Absatzkanäle – ob in B2B , B2C oder B2B2C – zwingen Unternehmen zu agieren.


Marken müssen sich dem digitalen Wandel stellen.

Das Thema steht zu Recht ganz oben auf der Todo-Liste, Marketingentscheider müssen sich verstärkt strategisch „kümmern“. Der Begriff der Digitalen Transformation beschreibt eben keinen weiteren Trend und keinen kurzlebigen Hype. Es ist ein einmaliger Paradigmenwechsel für Markenauftritt und Marketing – und eine einmalige Chance.

Dieses zusätzliche Engagement braucht Zeit, Manpower und Budget – in der Regel begrenzte Ressourcen. Gleichzeitig verschieben sich Gewichtungen in der Marketingkommunikation, um die Customer Journey passend zu bespielen zu können. Dies alles verringert den administrativen Overhead im Marketing in keinster Weise.

Anthony Tori · unsplash.com

Wie lässt sich diese Workload-Budget-Gap überwinden? Was kann helfen, um den persönlichen Desktop und den Marketingentscheiderkopf für die strategischen Themen frei zu bekommen? Unser Beitrag gibt Denkanstöße, zeigt Lösungsansätze auf, um mit gesetztem Budget mehr Aufgaben zu bewältigen – und so deutlich effizienter zu werden.

Digital Peace of Mind im Marketing braucht zwei Dinge: Konzentration und Diversifikation

Klar ist, dass Sie sich mehr denn je der Digitalisierung Ihrer Marke widmen werden. Damit kommen neben dem alltäglichen Business eine Reihe zusätzlicher Aufgaben mit hoher Brisanz auf Sie zu. Dass qualitative und quantitative Anforderungen steigen, die Marketingbudgets aber eher selten mithalten, ist eine Binsenweisheit. Wie können Sie hier rasch und richtig reagieren?


Zwei Dinge sind nach unserer Auffassung sinnvoll:

  1. Konzentration auf die wichtigen Themen, um souverän und wirksam zu agieren. Stellen Sie Weichen, aber fokussieren Sie sich: Auf die digitale Transformation Ihres Unternehmensauftritts. Auf Entwicklung und Rollout der entsprechenden Omnichannel-Strategie in der Customer Journey. Und auf die Anpassung und Bespielung ihrer digitalen Kanäle. Welche Faktoren hier wichtig sind, zeigen wir ganz aktuell in unserer Insights-Studie "Marketing in der Post-Corona-Ära".

  2. Strategische Allianzen sind unerlässlich – mit Marketing-Service-Partnern, die Sie im Alltagsgeschäft flexibel und crossmedial unterstützen. So können Sie langfristig die Lastenverteilung von Aufgaben und Projekten etablieren und freie Ressourcen gewinnen, die Sie für aktuelle Aufgaben und den Change im Marketing benötigen.


Wir räumen Ihnen gerne den Tisch frei

Als systemische Marketing Service Agentur haben wir den Servicegedanken in unseren Genen. Wir begleiten Kunden seit 50 Jahren im Daily Business – heute mit einem kompletten Leistungsportfolio für digitale und analoge Kanäle: Von Adaption bis Produktion, von Präsentation bis Print, von Filmproduktion bis Post, von Web und App bis SEO und SEA, von Dialogmarketing bis Webshop und Logistik.

Wir setzen auf eine klare Decoupling-Strategie. Mit gelingsichererer Produktion aus einer Hand befreien wir Marketingabteilungen von Administration und Produktionsaufgaben im weitesten Sinne. So nehmen wir Kunden Workload ab und wickeln ihr Alltagsgeschäft schlank und reibungslos ab. Die positiven Effekte sind rasch spürbar und auch messbar.

Anthony Tori · unsplash.com

Geschmeidige Effizienz im Marketing: durch Gelingsicherheit und Automatisierung

Was unsere Servicerange zum echten Effizienzmotor macht, ist der automatisierte Prozess rund um den Job. Von Briefing und Auftragsabwicklung bis Abstimmung und Reporting ist jedes Projekt stets revisionsicher in unserem Marketing Management Cockpit nachvollziehbar. Ursprünglich nur für den Eigenbedarf gedacht, ist das MMC heute eine mehrfach prämierte Plattform für internationale digitale Marketing-Collobaration, die wir kontiunierlich weiterentwickeln.

Dieses duale Konzept aus gelingsicherer Produktion und durchgängiger Prozessintelligenz ist unsere Differenzierung – passgenau auf jeden Kunden zugeschnitten und immer mit dem Mehrwert der persönlichen Begleitung.

Unser Versprechen: 30 % mehr Effizienz im Marketing

Das Prinzip eines integrierten Marketing Service Hubs sichert unseren Kunden einen deutlichen Gewinn an Businesseffizienz. In der Summe kann Ihr Marketing nachweislich bis zu 30% produktiver werden – Freiräume für strategische Herausforderungen, eine individuelle Projektbegleitung und die Kompetenz unserer Teams inklusive.

Ganz konkret schaffen wir diese budgetären und zeitlichen Handlungsspielräume, indem wir flexible Spendcubes für das crossmediale Alltagsgeschäft zur Verfügung stellen. Durch diese Trennung der strategischen und kreativen Entwicklung von der nachgelagerten Umsetzung und Produktion etablieren wir echtes Decoupling – ein wirksamer Hebel für mehr Effektivität.


Sie sind neugierig geworden? Steigen Sie ins Thema ein!

Verschaffen Sie sich einen Überblick über das spannende Prinzip des Decouplings, über unser Marketing Service Hub Konzept und über die Effekte für Ihr Marketing – für Sie aufbereitet in unserer Executive Summary „Digital Peace of Mind für Ihr Marketing".


Gewinnen Sie außerdem wertvolle Insights rund um die Digitalisierung im Marketing –

in unserer aktuellen Insights-Studie „Marketing in der Post-Corona-Ära“.


Executive Summary und Insights-Studie liegen bereit – nehmen Sie gerne Kontakt auf.




Autor

AXEL WERNICKE-LODENKÄMPER

Marketing Creative ORT Medienverbund axel.wernicke@ort-online.net








22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen